Förderprogramm De-minimis 2019

  • De-minimis 2019

    • Förderhöchstbeträge:

      • 2.000 EUR pauschal pro schwerem Nutzfahrzeug (ab 7,5 t  zulässiges Gesamtgewicht)
      • 33.000 EUR pro Unternehmen (Förderung von max. 17 Lkw) pro Jahr

    • Förderhöhe: 80% der zuwendungsfähigen Kosten

      • Um die maximale Zuwendung in Höhe von 2.000 EUR (80%) je Lkw zu erhalten, müssen 2.500 EUR (100%) Kosten nachgewiesen werden

    • Antragsfrist: 7.1.2019 bis 30.9.2019
    • Bewilligungszeitraum: 5 Monate ab Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides
    • Die Zuwendung erfolgt im Budgetverfahren

      • Im Antrag müssen keine Maßnahmen konkret benannt werden. Dem Antragsteller wird mit dem Zuwendungsbescheid ein Budget bewilligt, das innerhalb des Bewilligungszeitraumes beliebig für Maßnahmen nach der Anlage zur Nummer 2 der Förderrichtlinie (Maßnahmenkatalog) verwendet werden kann.
      • Je Unternehmen sind maximal fünf Anträge zulässig. Es werden nur die Anträge gezählt, die zu einem Zuwendungsbescheid geführt haben.

    • Fristen Verwendungsnachweise

      • Kaufmaßnahmen / einmalige Beratungsleistungen

        • Die Frist zur Vorlage der Verwendungsnachweise beträgt 5 Monate nach Erhalt des Zuwendungsbescheides. Dabei ist es unerheblich, ob eine oder mehrere Maßnahmen bereits vor Erhalt des Zuwendungsbescheides begonnen wurden.

      • Miet-/Leasingverträge / längerfristige Beratungsleistungen

        • Bei diesen Verträgen bzw. Beratungsleistungen ist innerhalb von 5 Monaten nach Erhalt des Zuwendungsbescheides der Vertragsabschluss nachzuweisen. Bestehen diese Verträge bzw. Beratungsleistungen das ganze Jahr 2019, muss der Verwendungsnachweis spätestens zum 29.2.2020 vorgelegt werden. 

Richtlinie

...über die Förderung der Sicherheit und Umwelt in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen HIER

NEU ab 2018

Nutzung von sicheren Parkplätzen förderfähig
Mehr hier